Entstehungsgeschichte - Grüntendenkmalerhaltungsverein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Entstehungsgeschichte

Denkmal

Seit 1924 steht auf der höchsten Erhebung des Massivs, dem Übelhorn, das weit sichtbare Denkmal zur Erinnerung an die Toten des Jägerregiments 3, dem ersten Gebirgsjägerregiment der deutschen Militärgeschichte und der dazugehörigen Maschinengewehrtruppenteile im 1. Weltkrieg.

Es ist eine Bruchstein-Rotunde mit hohem, kegelförmigem Scheingewölbeaufsatz,
errichtet nach dem Entwurf von Bruno Biehler (München).

Um das Denkmal bauen zu können, musste Gestein weggesprengt werden, wodurch die Gipfelhöhe um 4 Meter reduziert wurde.


Das Jägerdenkmal auf dem Grünten

von Martin Stehböck

 
Suchen
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü